Fond centre art

titrecentredartecontemporain-de

Exposition-Bouvet-Ladubay-Figuration-2-0-Boucherit
Exposition-Bouvet-Ladubay-Figuration-2-0-Gudel
Exposition-Bouvet-Ladubay-Figuration-2-0-Spianti
Exposition-Bouvet-Ladubay-Figuration-2-0-Vilcollet

Figuration 2.0
Die neue Szene der figurativen Kunst

Mathieu BOUCHERIT
Niklaus Manuel GÜDEL
Julien SPIANTI
Pascal VILCOLLET

Vom 10. Juni bis zum 25. September 2016

Seit der Gründung in 1992, fördert das Bouvet Ladubay zeitgenössische Kunstzentrum neuen und vielfältigen zeitgenössischen Künstler. Durch einzeln oder Gruppenausstellungen werden die bedeutendsten Künstler der unterschiedlichen Kunstbewegungen vorgestellt.


Im Sommer organisiert das Bouvet Ladubay
zeitgenössisches Kunstzentrum
"Figuration 2.0. Die neue Szene der figurativen Kunst."

Diese Ausstellung ist eine Einladung, zum ersten Mal, in Saumur, eine neue Figurative Kunst zu entdecken.

Die Werke von vier jungen Künstlern, die an der Renaissance dieser bildenden Kunst teilnehmen, werden präsentiert. Sie rezipieren die Figurative Darstellung und überschreiten ihre Grenzen durch eine Mischung von Ausdruckskraft und Abstraktion.

Eine starke Sammlung für eine gefühlvolle Generation, die ihre Epoche wahrnimmt.

 

 

Download Presse kit

Geöffnet von Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 12.30 und 14.00 bis 18.00 Uhr
Tél. 02 41 83 83 83 -Kontaktieren Sie uns

 

 
 

frühere austellungen

CompoDemandeBouvet21x21OldPaperLogo1-2[1]

Ma Defan

Artikel lesen
knapp1

Reflets

Artikel lesen
art-cheval-01

Ar(t)cheval

Artikel lesen
Vivre d'art Fanny Laugier Tasses diapo

Vivre d'Art / Art de Vivre

Artikel lesen
B.Lemercier - Supercordes - Acier peint

Benoît Lemercier "D'un infini à l'autre"

Artikel lesen
DP-Figuration-2

Figuration 2.0 Die neue Szene der figurativen Kunst

Artikel lesen

La vocation du Centre d'Art Contemporains

centre-d-art-contemporain centre-d-Art-de-Nuit---Sophie-Boursier GALERIE-NUIT Hypercube2
Die Berufung des Kunstzentrums besteht darin, mitten im Val de Loire das Vergnügen und den Geist der Renaissance zu reanimieren.
 
Das Zentrum für zeitgenössische Kunst besteht aus 9 Schausaalräumen und einer Kunstbuchhandlung und ist beinahe 800 qm groß.
Das Zentrum wurde 1992, unter der Schirmherrschaft von Gonzague Saint-Bris und der künstlerischen Leitung von Benoît Lemercier eröffnet. "Wir haben uns mit Bescheidenheit, aber mit Kraft, vorgenommen, die Werke der Moderne den Bewohnern und den Besuchern der Gegend besser bekannt zu machen. 
 
Wir bieten breit gefächertes Programm an, um dem Besucher zu erlauben, im direkten Zusammentreffen die Werke zu mögen oder abzulehnen, jedenfalls, seinen eigenen Geschmack und sein eigenes Nachdenken zu verfeinern" erklärt Benoît Lemercier. 
 
Zahlreiche Künstler haben im modernen Kunstzentrum Bouvet Ladubay ausgestellt: